Kontakt

02365-13284

Zahnarzt Marl, Recklinghausen

Unterschiede

Zahnbelag ist ein bakterieller Film auf den Zahnoberflächen. Selbst bei sehr gut gepflegten Zähnen findet sich im Gebiss ein unsichtbarer Biofilm und zwar vor allem in „Schmutznischen“, Stellen, die für Zahnbürste und Zahnseide schwer zu erreichen sind. Der Biofilm dient entsprechenden Bakterien als Brutstätte, so dass an diesen Stellen eine erhöhte Gefahr für Karies und Zahnfleischentzündungen besteht.

Zahnstein hingegen ist ein harter Zahnbelag. Er bildet sich, wenn weicher Zahnbelag aus dem Speichel Mineralstoffe aufnimmt. Zahnstein kann im Gegensatz zum Biofilm nicht mehr mit der Zahnbürste entfernt werden. Da Zahnstein rauer als die normale Zahnoberfläche ist, lagert sich an ihm schnell neuer Biofilm an.

Zahnbelag und Zahnstein sollten regelmäßig durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt werden. Damit entsteht eine glatte Zahnoberfläche, an der Mikrofilm schlechter haften kann. Durch Entfernung der Beläge sinkt außerdem die Zahl aller krankmachenden Bakterien in der Mundhöhle, so dass das Risiko für Karies und Parodontitis kleiner wird.